Rückblick auf das TEAMLogistikforum 2018

Das TEAMLogistikforum 2018 stand unter dem Motto „Digitale Transformation in der Intralogistik – Chancen erkennen und ergreifen“. Renommierte Aussteller, exzellente Redner und Experten boten inspirierende Ideen für die Gestaltung und erfolgreiche Einführung flexibler Logistiksysteme.

„Glückwunsch – jedes Jahr besser. Gute Impulse, echte Fachgespräche und tolle Kontakte.“

Maik Ullrich, HPMLog

Fachausstellung

33 namhafte Unternehmen füllten die Ausstellungsfläche auf dem TEAMLogistikforum. Das Catering wurde, wie die Jahre zuvor, auch dieses Mal wieder direkt in die Ausstellungsfläche integriert. Durch viele Stehtische und die lockere Atmosphäre beim Fingerfood bot sich somit über Mittag ein langer Zeitraum für intensive Gespräche mit Interessenten, Partnern und Kollegen.

Besucherzahlen:
Erneuter Besucherrekord in 2018 mit über 450 angemeldeten Teilnehmern! Das TEAMLogistikforum hat sich mittlerweile als wichtige Veranstaltung in der Branche etabliert und wird von immer mehr Teilnehmern als Pflichttermin erachtet.

Vortragsprogramm

Das Themenspektrum des TEAMLogistikforums erstreckte sich vom  spannenden Keynotevortrag von Dennis Schenkel, neuland digital vision & transformation „Erde 5.0: Retten wir die Welt – Warum Digitalisierung dafür sorgt, dass wir keinen zweiten Planeten brauchen“ bis hin zum Impulsvortrag von Roland Tichy, deutscher Journalist und Publizist „Eine Welt in Bewegung“. Einen interessanten Einblick in die Praxis der Logistik gab Christian Adelmann, IT-Gruppenleiter von Wolf ButterBack KG, gemeinsam mit Stefan Seifert, Projektleiter Logistik bei der TEAM GmbH,  bei dem Vortrag „WMS ProStore für tiefgekühlte Premium-Backwaren“.

Workshops

Das besonders innovative Lösungen interessante Möglichkeiten für die Unternehmen bieten , zeigten die Referenten in den vier parallel stattfindenden Workshops zu den Themen „Automatisierung | Kommissionierung, IT |Technologie, Datenbrille | Sprachsteuerung sowie Blockchain | KI“. Diese gut besuchten Workshops am Nachmittag gaben den Besuchern die Chance, sich weiter über ganz spezielle Logistikthemen zu informieren. Das brachte Abwechslung, Unterhaltung und eine Menge Input.